37° – Mama, warum hast du das getan? Wenn ein Mord die Kindheit zerstört

Die verzweifelte Tat der Mutter und der Tod des Vaters prägen das Leben von Janine (23) und Jennifer (21) bis heute. Immer wieder fragen sie sich: „Warum musste das passieren?“ Mehr noch: „Was genau ist damals passiert?“ Die ersten Jahre verbringen die Mädchen gemeinsam im Kinderheim, dann werden sie getrennt. Jennifer kommt mit fünf Jahren zu einer Pflegefamilie. Janine bleibt im Heim und wird später in eine andere Familie gegeben. Sie ist rebellisch, mit elf beginnt sie zu rauchen, probiert Drogen. Jennifer ist weniger auffällig. Die Schwestern verlieren sich beinahe aus den Augen. Erst seit drei Jahren sehen sie sich wieder regelmäßig. Auch nach der Haft der Mutter gibt es kein gemeinsames Familienleben. Jennifer hat sie erst ein einziges Mal gesehen. Janine hingegen hat sich in den vergangenen Jahren immer wieder mit ihrer Mutter getroffen. Das letzte Treffen endete in einem Eklat. Und über die Tat möchte die Mutter nicht mit ihnen reden. Was genau ist am 12. Juli 1996 passiert – und warum? „Ich finde, wir haben ein Recht darauf. Wir sind durch die Tat traumatisiert und müssen damit leben. Wenn wir alles wüssten, könnten wir damit vielleicht abschließen“, sagt Janine. Der Film begleitet Janine und Jennifer auf der Suche nach Antworten.

Galerie

Informationen zur Sendung

Sendedatum: Am 01. September um 22:25 Uhr im ZDF
Länge: 30 Minuten
Buch und Regie: Anna Grün
Redaktion: Martina Nothhorn
Produktion: Ulrike Römhild
Herstellung: Anke Meyer
Producer: Brigitta Schübeler
Ausführende Produzentin: Hartmut Klenke
Drehort: Münster, Aalen