Nürnberger Schnauzen – Geschichten aus dem Franken-Zoo (ZDF), 3. Staffel

Endlich hat Flocke einen adäquaten Spielgefährten: Rasputin heißt der fast gleichaltrige Eisbär, der aus Moskau nach Nürnberg gekommen ist. Der neue Freund soll der Handaufzucht auch den Abschied von ihren menschlichen Ersatzeltern erleichtern. Denn mittlerweile ist Flocke so kräftig geworden, dass Petra Fritz, Steffi Krüger und Kollegen den direkten Kontakt besser meiden. Ein Wiedersehen gibt es mit den großen Raubkatzen. Weil ihr Haus umgebaut werden musste, waren die beiden Löwen Keera und Thar sowie das Tigerpaar für fast zwei Jahre in anderen Zoos untergebracht. Und Sigena und Jantar haben ihrem Pfleger Horst „Mausi“ Maussner ein ganz besonderes Geschenk mitgebracht: Kaum zurück in Nürnberg hat das Tigerweibchen vier gesunde Babys zur Welt gebracht… Auch bei einer anderen äußerst bedrohten Art freut sich der Tiergarten über einen Zuchterfolg: Nach einer Tragzeit von 16 Monaten hat Panzernashorn Purana ein gesundes Mädchen zur Welt gebracht. René Kaiser und Oliver Pürkel haben nicht nur deswegen alle Hände voll zu tun. Zu allem Überfluss hat sich Ropen, der stolze Vater, auch noch am Fuß verletzt. Bei den Totenkopfaffen dagegen verläuft die Aufzucht des Jungtiers ohne Probleme. Noch kann Franziska Seifert (Foto) nicht sicher sagen, welches Geschlecht das Baby hat. Aber bei so viel liebevoller Pflege ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis sie auch zu dem allerkleinsten Totenkopfäffchen Tuchfühlung aufnehmen kann…

Galerie

Informationen zur Sendung

Sendedatum: Montag bis Freitag, ab dem 5. Oktober 2009, jeweils um 15.15 Uhr im ZDF
Länge: 20x40'
Buch und Regie: u.a. Katrin Buhbut, Harald Hürter, Britta Benneker, Katja Debus, Andreas Kölmel
Produktion: Ulrike Römhild, Simone Wilms
Herstellung: Anke Meyer
Producer: Martina Sprengel
Ausführende Produzentin: Hartmut Klenke
Drehort: Nürnberg