TerraX: Schneller als das Auge – Im Reich der Superzeitlupe

Wie sieht es eigentlich im Detail aus, wenn ein Blitz am Gewitterhimmel entsteht, eine Hummel fliegt oder ein mit Wasser gefüllter Luftballon zerplatzt? Wir wissen es nicht. Denn unsere Augen können sehr schnelle Bewegungen nicht wahrnehmen. Die zweiteilige Terra X-Dokumentation zeigt durch die Linse einer neuen Hochgeschwindigkeitskamera ein fantastisches Universum, in dem alles extrem verlangsamt ist. Die Weisscam macht Bewegungen sichtbar, die zigtausend mal schneller sind als unsere Augen: den Sprung einer Katze, den Crash-Test mit einem Auto, der Schlag eines Boxkämpfers ins Gesicht seines Gegners, die Schockwelle einer Explosion. Die Details, die über die neue Kameratechnik erkennbar werden, bestechen nicht nur durch ihre Schönheit, sondern machen auch physikalische und technische Prozesse besser verständlich. Das neue Programm enthüllt Naturwunder und ebnet wissenschaftlichen Erkenntnissen den Weg. Es nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise in eine faszinierende Parallelwelt direkt vor unserer Haustür und zeigt mit atemberaubenden Bildern und spannenden Experimenten, was unsere Welt im Innersten zusammenhält.

Galerie

Informationen zur Sendung

Sendedatum: 11. und 18. März 2012 19:30 im ZDF
Länge: 2 x 45'
Buch und Regie: Dr. Luise Wagner
Redaktion: Alexander Hesse, Sonja Trimbuch (ZDF)
Produktion: Ulrike Römhild
Herstellung: Anke Meyer
Ausführende Produzentin: Hartmut Klenke
Drehort: Deutschland

Pressestimmen

bild.de, 11.01.2012

abendblatt.de, 12.01.2012

BILD Thüringen, 12.02.2012