Made in Norddeutschland – Flensburger – Das Bier mit dem „Plopp“

Flensburger Pilsner kommt aus der Flasche. Im Zwei-Schichtbetrieb werden stündlich 20000 Stück abgefüllt. Berühmt ist das Bier aber nicht nur durch den Geschmack, sondern den Nostalgieverschluss, den alten Bügelverschluss, der beim Öffnen ploppt – seit 1888. „Das war schlicht ein Zufall“, sagt Andreas Dethleffsen. So hatte sein Großvater Emil Petersen, der Namensgeber der Brauerei, in den 70er Jahren die Zeichen der Zeit verschlafen. Statt wie die Konkurrenz auf den kostengünstiger zu produzierenden Kronkorken zu setzen, hielt er an der Produktion des Bügelverschlusses fest. Und der wurde unerwartet zum Kult.

 

Galerie

Informationen zur Sendung

Sendedatum: 09. Oktober 2013 um 21:00 Uhr im NDR
Länge: 43 Minuten
Buch und Regie: Manfred Uhlig
Redaktion: Silvia Gutmann (NDR)
Produktion: Ulrike Römhild
Herstellung: Anke Meyer
Producer: Brigitta Schübeler
Ausführende Produzentin: Hartmut Klenke
Drehort: Flensburg und Damme